Stahl-Innovationspreis
Stahlkolben für Pkw-Dieselmotoren

Stahl-Innovationspreis würdigt neue Kolbengeneration.

Hohe Ressourceneffizienz und die Verringerung der CO2-Emissionen waren wesentliche Ziele bei der Entwicklung der neuen Kolbengeneration, für die Daimler, KS Kolbenschmidt und Hirschvogel mit den Stahl-Innovationspreis 2015 ausgezeichnet wurden.

Die Reglementierung der CO2-Emissionen von Pkw und die damit verbundenen Downsizing-Konzepte stellen immer höhere Anforderungen an Motorkomponenten wie Kolben. Insbesondere in hochaufgeladenen Dieselmotoren stoßen die bislang eingesetzten Aluminiumkolben inzwischen an ihre Grenzen. Die von Daimler in Zusammenarbeit mit KS Kolbenschmidt und dessen Kooperationspartner Hirschvogel entwickelten und weltweit erstmalig in Großserie eingesetzten Kolben nutzen die hohe Festigkeit von geschmiedetem Stahl und sind bei reduzierter Bauhöhe thermisch und mechanisch deutlich höher belastbar als Aluminiumkolben.

Produkte aus Stahl – Stahlkolben für Pkw-Dieselmotoren

Stahlkolben für Pkw-Dieselmotoren

Ein weiterer Vorteil des Werkstoffs Stahl im Vergleich zu Aluminium ist seine geringere Wärmedehnung. Diese sorgt bei steigenden Betriebstemperaturen für ein wachsendes Spiel zwischen Stahlkolben und Aluminiummotorgehäuse und reduziert somit die innermotorische Reibung und damit den Verbrauch. Durch die zugleich geringe Wärmeleitfähigkeit von Stahl steigt die Zündwilligkeit, und die Dauer des Verbrennungsprozesses wird reduziert. Im Ergebnis bewirkt der dadurch verbesserte thermodynamische Wirkungsgrad einen reduzierten Verbrauch und verminderten Schadstoffausstoß.

Produkte aus Stahl – Stahlkolben für Pkw-Dieselmotoren (Schnittgrafik)

Stahlkolben für Pkw-Dieselmotoren (Schnittgrafik)

Die neuen Stahlkolben setzen hierdurch Maßstäbe hinsichtlich des CO2-Einspar- und Leistungspotenzials von Dieselmotoren. Und die Entwicklung geht weiter. „Die mit dem Stahl-Innovationspreis gewürdigte Kolbengeneration wurde im Hinblick auf einen verbesserten Wirkungsgrad durch eine modifizierte Form der Verbrennungsmulde und verringerte Reibung zwischenzeitlich weiter optimiert“, erläutert Dr. Torsten Eder, Leiter des Kompetenzcenters Grundmotor, Daimler AG, die jüngsten Projektschritte. Dementsprechend halten Motoren mit diesen Kolben immer häufiger in Fahrzeugen Einzug. „Diese neuen High-Tech-Kolben sind integraler Bestandteil aller Dieselmotorisierungen der neuen Mercedes Motorenfamilie und werden seit 2016, beginnend mit dem 4-Zylinder OM 654 in der E-Klasse, in weitere Fahrzeugbaureihen ausgerollt“, führt Eder aus.

Die Auszeichnung mit dem Stahl-Innovationspreis hat bereits viele Gewinner bei der Kommunikation ihrer Entwicklungen und der erfolgreichen Positionierung im Markt unterstützt. Machen Sie es wie die Kooperationspartner des Stahlkolbens. Nutzen Sie Ihre Chance beim Stahl-Innovationspreis 2018 und machen Sie mit!

Weitere Informationen zu den Gewinnern des Stahl-Innovationspreises 2015 finden Sie in der Dokumentation des Wettbewerbs und dem Video zur Vorstellung der Projekte.